Vordrucke

___________________________________________________________________________________
Die Grundlage für unser Handeln als Volunteers:

Volunteersvereinbarung
_________________________________________________

Die Grundlage für die Erstattungen:

Unser Grundsatz ist, dass durch Einsätze keine finanziellen Nachteile entstehen sollen!

AUSFÜLLHINWEISE:

Damit die Projekte abgerechnet werden können, ist es notwendig, dass die Erstattungsanträge bis maximal 4 Wochen nach Ende des Einsatzes beim Vorstand eingegangen sind.

Klärt am besten immer vorab, ob ihr bestimmte Kosten erstattet bekommen könnt!

Für die Erstattung gibt es jeweils ein Formular, das ihr bitte ausgefüllt mit den notwendigen Anlagen an die betreffende Vorstandsadresse schickt 

Martina David, Östingstr. 18, 59063 Hamm/ Westf.

bzw. persönlich abgeben könnt (z.B. Stammtisch).

Füllt die Formulare bitte auch aus, wenn ihr auf eine Erstattung verzichtet, denn nur dann kann der Verein den Betrag als Spende verbuchen bzw. ihr könnt die Spende angeben.

Das Ticket, der Originalbeleg oder eine auf den ruhrVOLUNTEERs e.V. ausgestellte Quittung auf sind in jedem Fall für die Erstattung beizulegen!

___________________________________________________________________________________
Verpflegung/ sonstige Erstattung

Sollte der Fall eintreten, dass es auf dem Einsatz selbst durch den Veranstalter KEINE Verpflegung gibt UND die Abwesenheit von zuhause MEHR als 8 Stunden beträgt, dann bekommt ihr vom Verein eine Verpflegungspauschale in Höhe von 6 Euro erstattet.
Erstattung von Verpflegungsmehraufwand
___________________________________________________________________________________
Fahrtkosten

Fahrtkosten erstattet der Verein in der Regel für die Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln (ÖPNV).
Wird der PKW genutzt, dann können nur Erstattungen in Höhe des entsprechenden ÖPNV-Tickets geltend gemacht werden.

Ausnahmen zu dieser Regel gibt es, wenn ein wichtiger Grund vorliegt. So können Einsätze z.B. mit ÖPNV schlecht erreichbar sein, die Einsatzzeiten liegen ungünstig oder es muss etwas transportiert werden...

Für begründete Nutzung des Privat-PKWs erstatten wir 0,30 Euro/ km.
In jedem Fall muss die PKW-Nutzung vorab mit der Einsatzleitung bzw. dem Vorstand abgesprochen sein bzw. ist bereits bei der Einsatzbeschreibung mit angegeben.

Es ist für die Abrechnung unbedingt nötig, dass ihr die Original-Tickets beifügt.
Wir gehen davon aus, dass ihr die günstigste Variante der Fahrt wählt und eventuell vorhandene Bahncards, Monatskarten oder andere Ermäßigungen nutzt.

Bei Fahrgemeinschaften dürfen auch die nötigen Umwege mit abgerechnet werden und jeder Mitfahrer zählt mit 0,03 Cent extra.

__________________________________________________________________________________
Sachkosten

Entstehen euch Unkosten im Zusammenhang mit dem Verein, so werden diese grundsätzlich erstattet. Dabei kann es sich z.B. um Portokosten, Büromaterial oder das Auslegen einer Anschaffung für den Verein handeln.
Sachkostenerstattung
___________________________________________________________________________________